Onlineshop GewerbeanmeldungEine Gewerbeanmeldung können Sie beim Ordnungsamt Ihrer Stadt oder bei Ihrer Gemeinde beantragen. Die Kosten für eine Gewerbeanmeldung betragen je nach Stadt und Gemeinde soweit uns das bekannt ist zwischen 15 bis 60 Euro.

Bei der Anmeldung des Gewerbes werden Sie gefragt was für eine Gewerbe Sie betreiben möchten.  Sie müssen denen also genau mitteilen was Sie genau machen werden. In der Regel reicht dazu die Angabe, dass Sie einen Onlineshop im Internet betreiben werden und das Sie verschiedene Produkte über Ihren Onlineshop verkaufen werden.

Ob Sie das Gewerbe als Kleinunternehmer anmelden oder nicht bleibt Ihnen überlassen.

 

Kleinunternehmer und Onlineshop

Wenn Sie als Kleinunternehmer Ihren fertigen Webshop betreiben liegen die Vorteile vor allem im Steuerrecht. Wenn Sie Ihr Umsatz im letzten Kalenderjahr unter 17.500 Euro lag und der voraussichtliche Umsatz im laufenden Kalenderjahr 50.000 Euro nicht übersteigt, sind von der Umsatzsteuer befreit. Das bedeutet aber auch, dass sie keine Mehrwertsteuer auf ihren Rechnungen und in der Steuererklärung geltend machen dürfen. Damit das alles richtig läuft richten wir Ihren fertigen Webshop schon komplett so ein.

Es fällt somit bei Ihnen keine Vorsteuer an und damit auch keine Vorsteuerabgabe. Sie sind somit auch nicht Buchführungspflichtig sofern Ihr Umsatz unter 500.000 Euro im Jahr ist und Ihr Gewinn nicht 50.000 Euro übersteigt. Sie müssen zwar als Kleinunternehmer mit einen fertigen Webshop auch den Gewinn ermitteln aber dazu reicht Ihnen dann eine einfache Einnahme-Überschussrechnung aus. Wenn Ihr Umsatz mit dem fertigen Webshop unter den 17.500 Euro liegt, müssen Sie nicht mal mehr diese erstellen. Wenn Sie Ihr Gewerbe als Kleinunternehmer anmelden, teilen Sie uns dieses bitte mit, damit wir Ihren fertigen Webshop an diese gesetzlichen Regelungen anpassen können.