Was kostet ein kleiner Onlineshop

was kostet ein kleiner onlineshop - wir zeigen es dir

Beim Onlinehandel ist es wie bei jedem Business: Wer Gewinne erzielen will, muss erst einmal investieren. Doch was kostet ein kleiner Onlineshop eigentlich? Diese Frage ist nicht mit einer einzigen Zahl zu beziffern, da es viele Möglichkeiten gibt – doch die Range reicht von wenigen tausend Euro bis zu mehreren hunderttausend Euro. Aber keine Sorge, nach diesem Artikel bist Du klüger!

Teile diesen Artikel
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on email

1. Die anfänglichen Kosten eines kleinen Onlineshops

Wer ein Haus baut, fängt auch nicht einfach an irgendwelche Ziegelsteine zu stapeln. So ähnlich ist es auch mit einem kleinen Onlineshop. Damit am Ende alles passt und sitzt, sollte man sich zuerst gut informieren. Idealerweise holt man sich einen erfahrenen Partner, denn dieser weiß genau, was für technische Anforderungen benötigt werden, wie man die Produkte gut in Szene setzt und welche Funktionalitäten den Seitenbesucher zum Kunden machen.

Hierfür gibt es mehrere Optionen:

Selbst machen: Heutzutage ist es durchaus möglich mithilfe von E-Commerce-Software seinen Shop selbst zu erstellen. Hier fallen die anfänglichen Kosten zwar am geringsten aus, jedoch ist dieser Weg mit einer Menge Lernaufwand verbunden. Auch kann es durch Unwissenheit zu fatalen Fehler kommen, die im Nachgang wiederum kostenintensiv werden können.

Freelancer: Wenn du dich im Internet umschaust, wirst du eine Menge Freelancer oder Agenturen finden, die den Aufbau eines Webshops anbieten. Die Preise starten bei wenigen tausend Euro und sind nach oben hin quasi offen. Doch genauso unterschiedlich wie die Preise sind, ist auch die zu erwartende Qualität. Hier findest du genauso totale Anfänger wie auch hoch spezialisierte Profis – solltest du diesen Weg wählen, dann investiere lieber etwas mehr Zeit in die Suche nach einem passenden Dienstleister, damit du am Ende auch zufrieden bist.

Agenturen: Hier ist die Auswahl mindestens genauso groß wie bei den Freelancern. Die Preise starten meist bei im höheren tausender Bereich, meist sogar noch höher – dafür bekommst du aber teilweise ein ganzes Team, dass sich um dein Projekt kümmert und idealerweise schon einiges an Erfahrung hat.

Onlineshop-Verkäufer: Wenn du ein Rundum-sorglos-Paket möchtest, dann schau nach einem Anbieter, der sich darauf spezialisiert hat, kleine Onlineshops zu verkaufen (z. B. Lizenzo). Hier kannst du dir sicher sein, dass dein zukünftiger Partner schon viel Erfahrung in diesem Bereich gesammelt hat und die Preisstrukturen sind sehr transparent. Zum Beispiel liegen bei uns die Preise momentan bei 249,90 € für die Einrichtung des Onlineshops plus 29,90 € monatliche Kosten. 

Wie Du siehst, ist die Frage „Was kostet ein kleiner Onlineshop?“ sehr vielschichtig. Aber keine Sorge, wir bringen Licht ins Dunkeln.

Was kostet ein kleiner Onlineshop?

Schritt 1 von 3

2. Laufende Kosten eines kleinen Onlineshops

Nun ist der Shop technisch umgesetzt und die Seite ist live. Nun kommen, je nach Art der Umsetzung, verschiedene monatliche Kosten auf Dich zu:

Server/Hosting
Dein Onlineshop braucht einen Server, damit er im Internet erreichbar ist. Die Kosten hierfür sind relativ überschaubar und liegen je nach Anbieter in der Regel bei 3 – 15 € im Monat.

Support
Fehlerbehebung, neue Funktionen einführen, Updates machen – auch ein kleiner Onlineshop braucht ab und an professionelle Hilfe. Je nachdem, wie fit Du technisch bist, kannst Du vielleicht einige Dinge selbst erledigen. Aber in der Regel wirst Du jemanden brauchen, der Dir dabei hilft. Plane auch dafür ein paar hundert Euro im Jahr ein.

Lizenzen
Abhängig von der Umsetzung kann es vorkommen, dass Du Lizenzen für Bilder, Videos, Software etc. zahlen musst. Hier reichen die Kosten von 0 € bis über 100 € im Monat. Diese Kosten solltest Du unbedingt vor der Umsetzung mit Deinem Dienstleister durchgehen.

Produkte & Lagerung
Dies sind zwar weniger direkte Kosten, da Du die Produkte im besten Fall ja wieder verkaufen wirst, jedoch muss dieses Geld erst einmal ausgelegt werden. Hier lässt sich kein pauschaler Preis nennen, da dies stark auf die Kosten Deiner Produkte ankommt. Wenn Du diese Investition nicht stemmen kannst oder willst, dann ist Dropshipping die Lösung für Dich. Hierbei wird die Bestellung direkt weitergeleitet und von einem Dienstleister in Deinem Namen versandt. 

was kostet ein kleiner onlineshop - ein Überblick

3. Das Marketing - Bringe Kunden auf den Onlineshop

Auch der beste Onlineshop wird nichts verkaufen, wenn keiner ihn besucht. Daher ist Marketing ein Thema, welches Dich ständig begleiten wird. Hier kannst Du entweder selbst anfangen und Dir mit Büchern, Videos oder Kursen die Grundlagen selbst beibringen oder Du holst Dir einen Experten dazu. Diese Wahl kann Dir keiner abnehmen und hängt sicherlich davon ab, wie schnell Du wachsen möchtest und ob das Budget für eine Marketingfachkraft überhaupt vorhanden ist. 

Hier lässt sich zwar kein fixer Preis nennen, aber ab 500 € im Monat kannst Du sicherlich schon erste Erfolge erzielen. Nach oben sind die Grenzen natürlich offen. 

Mehr zu dem Thema findest Du hier.

4. Fazit - Was kostet ein kleiner Onlineshop?

Wie Du gemerkt haben solltest, ist es nicht einfach, einen Preis für einen Onlineshop zu benennen, da die Möglichkeiten schier riesig sind. Hier spielt rein, wie viel Arbeit Du selbst haben möchtest bzw. übernehmen kannst, welche Produkte vertrieben werden sollen und wer Dir beim Aufbau Deines kleinen Onlineshops helfen soll.

Wir hoffen, dass dieser Artikel Dir einen ersten groben Überblick verschaffen konnte und die Frage „Was kostet ein kleiner Onlineshop?“ erzeugt weniger Fragezeichen über Deinem Kopf.

Starte jetzt Deinen eigenen Onlineshop​

Lizenzo – das ist Dein einfacher Weg ins Online-Business. Mit unserem 6 Sterne Programm baust Du ganz einfach Dein eCommerce-Geschäft im Internet auf und erhälst einen schlüsselfertigen Online-Shop, mit dem Du direkt durchstarten kannst.

Das könnte dich auch interessieren

geld nebenbei verdienen online

Dropshipping Shop kaufen - so geht's!

Wie kann ich einen Dropshipping Shop kaufen und damit Geld verdienen? Wenn Du Dir diese Frage stellst, bist Du hier genau richtig! Wir haben schon vielen Menschen erfolgreich geholfen online Geld zu verdienen.

geld nebenbei verdienen online

Onlineshop: Umsatz-Turbo durch Social Media

Du hast einen Onlineshop gegründet und suchst nun nach Möglichkeiten für kostenlose Werbung und somit mehr Umsatz. Dann solltest Du Dich auf jeden Fall intensiv mit den Social-Media-Netzwerken beschäftigen.

geld nebenbei verdienen online

Ortsunabhängiges Arbeiten ganz leicht.

Ortsunabhängiges Arbeiten, also wo und wann man will, das ist ein Traum, den viele hegen. In diesem Zusammenhang kann man immer öfter von „digitalen Nomaden“ lesen.