Dropshipping, eine Möglichkeit für einen Onlineshop ohne Lager

Onlineshop ohne Lager

Viele von euch haben sicherlich schon einmal etwas von dem Phänomen Dropshipping gehört. Doch viele Menschen wissen nicht genau, was genau alles hinter diesem Begriff steckt und welches Potenzial es für die Händler innehält.

Nicht nur Profis im Handelsgeschäft, auch pure Anfänger können mit ein wenig Recherchearbeit sich durchaus sehenlassende Erfolge mit diesem Modell verzeichnen. Doch was genau versteht man unter dem Dropshipping und welche Voraussetzungen hat das Ganze? Genau darüber wollen wir euch in dem folgenden Artikel aufklären. So steht dem Start in das Business nichts mehr im Wege.

Teile diesen Artikel
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on email

Dropshipping im Allgemeinen

Allgemein wird Dropshipping als Onlineshop zumeist ohne Lager verstanden Denn der Shopbetreiber bestellt das Produkt, sobald eine Bestellung eingegangen ist, bei einem Großhändler, der das Produkt dann an den Endkunden weiter verschickt. Daher besteht in den meisten Fällen auch kein physischer Kontakt mit dem Produkt in jeglicher Art. Dies birgt viele Vorteile, es ist nicht so aufwendig und zeitintensiv, wie die Wartung eines Lagers. Dadurch kann man sich also viel Mühe sparen und trotzdem von einem Geschäftsmodell profitieren.

Aus diesen Gründen unterscheidet sich dieses Modell auch grundlegend vom Einzelhandel, wo die Ware meist beim Händler gelagert ist und dann ebenso verschickt wird.

Unterschiedliche Arten des Dropshipping

Es gibt zwei grundlegend verschiedene Arten des Dropshippings. Auf der einen Seite werden die Produkte über ein sogenanntes Kosignationslager weiter verschickt. Dabei hat der jeweilige Händler Zugriff auf einen Lagerbereich und zwar exklusiv. Dadurch kann man von einer sehr sicheren Warenversorgung profitieren. Nachtteil dieser Dropshipping Möglichkeit ist allerdings, dass es oft Abnahmeverpflichtungen gibt, die einen einschränken könnten.

Eine weitere Möglichkeit ist das Großhandelslager. Dabei kann in den meisten Fällen auch auf das Sortiment zugegriffen werden, allerdings birgt dies den Nachteil, dass Produkte nicht mehr verfügbar sein könnten.

Eigenen Onlineshop betreiben? Mach mit bei unserer Umfrage!

Schritt 1 von 3

Vorteile von einem Onlineshop ohne Lager

Auf der einen Seite spart ihr so natürlich nicht nur Zeit, sondern auch Kapital. Denn so ein Lager kann eine Menge Geld kosten, welches nicht jeder am Anfang aufbringen kann. Ihr könnt euch also Wartung und Logistik ganz einfach sparen. Ebenso ist das Risiko auf überschüssiger Ware sitzen zu bleiben entfallen, so ist ebenso die Kapitalbindung nicht schwierig.

Auch das eigene Sortiment kann ohne weitere Probleme stetig erweitert werden, gleichzeitig lässt sich das Geschäft einfacher internationalisieren, da der Versand fremd geregelt wird.

Onlineshop ohne Lager

Unser Fazit

Wir denken, dass Dropshipping gerade bei einem kleineren Startkapital und niedrigem Zeitfenster zu Erfolg führen kann. Durch das nicht nötige Lager kann viel Aufwand vermieden werden.

Ebenso ist Dropshipping auch für Anfänger geeignet, wenn man genügend über das Thema recherchiert und sich die besten Produkte aussucht.

Wir als Dienstleister

Damit ihr gleich noch leichter von diesem Geschäftsmodell profitieren könnt bieten wir euch die Möglichkeit die meiste Arbeit an uns abzugeben. Dies bedeutet, dass wir die Ideenfindung für passende Produkte, sowie den generellen Aufbau des Shops und noch Einiges mehr übernehmen, sodass ihr danach direkt starten könnt, mit einem Shop, der viele Kunden anlocken wird.

Falls ihr also sehr wenig Zeit habt, kann diese Dienstleistung euch das Leben sehr viel leichter machen, und trotzdem profitiert ihr gleichermaßen vom Ergebnis.

Author

Dennis Christmann

Dennis Christmann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Immer auf dem neusten Stand mit unserem Newsletter




Bitte beachte unsere Datenschutzerklärung.

Weitere Beiträge in unserem Blog