Warum SSL-Zertifikate wichtig sind

Beim Datenschutz sollten Shop-Betreiber keine halben Sachen machen. SSL-Zertifikate verschlüsseln personenbezogene Daten, sodass kein Dritter sie abfangen und zu irgendwelchen Zwecken verwenden kann.

Doch was genau steckt hinter einem SSL-Zertifikat und wie gehen wir damit um?

Warum SSL bei Onlineshops wichtig ist

Was ist SSL?

Hinter der Abkürzung verbirgt sich „Secure Sockets Layer“. Ein hybrides Verschlüsselungsprotokoll um Datenübertragungen im WWW abzusichern. Zuletzt gab es das SSL-Protokoll 3.0 und dann folgte die „Transport Layer Security“ (TLS) als neuer Standard. Dennoch hält sich das Kürzel SSL sehr hartnäckig und die entsprechenden Zertifikate werden auch so bezeichnet.

 

Die Funktionsweise von SSL sieht so aus:

 

  1. Der Browser (Client) baut eine Verbindung zum Server des Onlineshops auf.
  2. Vom Shop-Server wird eine Authentifizierung geschickt um sich gegenüber dem Browser zu identifizieren.
  3. Der Client prüft das Zertifikat und sucht nach einer Übereinstimmung zum Servernamen.
  4. Es erfolgt ein Austausch der geheimen Zufallszahl bzw. es kommt der Diffie-Hellman-Schlüsselaustausch zum Einsatz. Dadurch kennen nur der Browser und der Server ihren gemeinsamen Verbindungsschlüssel.
  5. Mit diesem Schlüssel lassen sich nun Daten austauschen. Unbefugte Dritte erhalten keinen Zugriff auf diesen Transfer. Somit ermöglich das SSL-Zertifikat einen sicheren Austausch von Nutzerprofilen und weiteren Informationen.

Warum ist SSL für Onlineshops so wichtig?

Innerhalb der Europäischen Union wird das SSL-Zertifikat als bedeutender Standard angesehen. Am 25. Mai 2018 tratt die DSGVO in Kraft, welche alle relevanten Aspekte zum Datenschutz regelt. Sie sieht ein SSL-Zertifikat für alle Seiten vor die mit personenbezogenen Daten arbeiten.

Damit sind Kontaktformulare, Onlineshops und so ziemlich alle Webseiten gemeint. Denn kaum ein Blog oder Internetforum kommt ohne sie aus. Onlineshops sowieso nicht, weil Ihre Kunden Adresse, E-Mail und Name eingeben müssen. Diese unverschlüsselt zu versenden grenzt an digitalem Wahnsinn. Zum Schutz Ihrer Kunden ist SSL absolut essentiell.

Interessant: Viele Internet-Browser warnen mittlerweile vor Webseiten denen ein SSL-Zertifikat fehlt. Wodurch so manche Nutzer direkt wieder abspringen, weil sie viel Wert auf eine sichere Verbindung legen. Dies gilt übrigens auch für die Suchmaschine Google. Hier ist seit Jahren bekannt, dass ein SSL-Zertifikat zu den über 200 relevanten Kriterien für eine gute Platzierung in den Suchergebnissen zählt.

Wie handhaben wir das SSL-Zertifikat?

Lizenzo.de nutzt das kostenlose SSL-Zertifikat von Let’s Encrypt. Es handelt sich hierbei um eine Zertifizierungsstelle für das wichtige X.509-Zertifikat.

Jeder Onlineshop egal ob Silber, Gold oder Platin Paket hat bei uns ein SSL-Zertifikat und dessen fachgerechte Einbindung inklusive.

SSL Zertifikat

Lizenzo macht den Unterschied

Nun werden Sie sich fragen, warum wir für ein kostenloses SSL-Zertifikat Geld verlangen. Bedenken Sie dabei bitte:

 

  • Wir binden das SSL-Zertifikat fachgerecht ein und sorgen dafür, dass wirklich alle Inhalte Ihres Onlineshops als „gesichert“ erkannt werden.
  • Sie schaffen mehr Vertrauen bei Google.
  • Schlussendlich erhalten Sie von uns auch einen Cronjob auf das Let´s Encrypt-Zertifikat. Dies bedeutet, dass wir in regelmäßigen Abständen automatisch die Verlängerung des Zertifikats beantragen. Damit Sie nicht alle drei Monate diese Aufgabe erledigen müssen.

 

Wichtig: Abschließend sei noch ein anderer Grund erwähnt welcher für ein SSL-Zertifikat spricht. Wenn Sie mit Ihrem eigenen Onlineshop ein Qualitätssiegel vom TÜV oder Trusted Shops anstreben, gilt SSL als Pflicht!

Behalten Sie also bitte nicht nur die Sicherheit der Nutzerdaten im Hinterkopf. Sie schaffen zugleich mehr Vertrauen bei jedem Seitenbesucher. Ein sehr wichtiger Aspekt in der heutigen Zeit, wenn es anderswo immer wieder lautet, dass sensible Nutzerdaten gestohlen werden konnten.